Tanklöschfahrzeug TLF 4000

Das Tanklöschfahrzeug rückt bei Brandeinsätzen, je nach Einsatzstichwort, als 2. oder 3. Fahrzeug aus und stellt an der Einsatzstelle die Wasserversorgung der Drehleiter DLK 23/12 und des HLF 20 sicher. Zusammen mit der DLK 23/12 bildet das TLF 4000 die „Drehleitereinheit“ und rückt zu überörtlichen Einsätzen in die Nachbargemeinden aus.
Zusätzlich ist das Fahrzeug in der Feuerwehrbereitschaft-Süd der Kreisfeuerwehr des Landkreises Osnabrück, im Fachzug 2 „Wassertransport“, integriert.

Fahrzeugtyp: Tanklöschfahrzeug 4000

Funkrufname: Florian Osnabrück 29-26-10

Fahrgestell: MAN 13.290 4 x 4 BL (Allradantrieb) mit automatisiertem Getriebe Tipmatic

Indienststellung: 11.06.2012

Aufbau: Schlingmann GmbH & Co.KG in Dissen a.T.W.

Besatzung: 1:2 Truppbesatzung (3 Sitzplätze)

Beladung: Nach DIN 14.530 Teil 22

Ausstattung u.a.:

1 fest eingebautes Digitalfunkgerät (MRT)

1 tragbares Digitalfunkgerät (HRT)

4 Handsprechfunkgeräte 2 Meter (Analogfunk)

Feuerlöschkreiselpumpe: Schlingmann FPN 10-3000 (3000 l./min. bei 10 bar)

Löschwasserbehälter: 4250 Liter Fassungsvermögen

Fest eingebaute Schaumanlage Schlingmann Automix 30

Schaummitteltank mit 200 Liter Fassungsvermögen

pneumatisch ausfahrbarer Lichtmast mit 4 Xenon Scheinwerfern

4 Atemschutzgeräte im Aufbau

abnehmbarer Schaum-Wasserwerfer AWG HH 1260 auf dem Dach mit fest eingebauter Werferleitung von der Pumpenanlage

1 Stück 8kVA Stromerzeuger

Faltbehälter mit 10.000 Liter Fassungsvermögen

tragbarer Wasserwerfer Leader Vector (600-5000 Liter / Minute)

Motorkettensäge mit Schutzkleidung

Hochleistungslüfter

4- teilige Steckleiter auf dem Aufbaudach

Zusatzbeladung Waldbrände (9 D-Schläuche, 1 Verteiler C-DCD, 3 Mehrzweckstrahlrohre D